Tod einer Skisport-Legende

Rosi Mittermaier mit 72 Jahren verstorben

Sie war die einzige deutsche Skisportlerin, die bei einer Olympiade zwei Goldmedaillen und eine Silbermedaille gewann. Nun ist die Ikone des deutschen Skisports in Garmisch-Partenkirchen gestorben. Obwohl die Familie von Rosi Mittermaier keine Angaben zur Todesursache macht, bestehen gewisse Vermutungen.



Sie sei nach langer Krankheit im Kreise ihrer Familie im bayerischen Wintersportort Garmisch-Partenkirchen friedlich eingeschlagen, so die Verlautbarung von Rosi Mittermaiers Familie. Aus Insiderkreisen aus dem privaten Umfeld der Familie ist zu hören, dass die Spitzensportlerin wohl an Krebs erkrankt war.

"Die 1950 in München geborene und in Reit im Winkl aufgewachsene Skifahrerin war eine außergewöhnliche Sportlerpersönlichkeit, die sich nie hat verbiegen lassen", kommentiert der Deutsche Skiverband den Tod von Rosi Mittermaier in einer offiziellen Verlautbarung. Die Sportlerin wuchs auf der Winklmoosalm bei Reit im Winkl auf – also praktisch mitten in einem Skigebiet. Dass das die Laufbahn der Sportlerin prägte, darf nicht verwundern.



1976 gewann Rosi Mittermaier bei den olympischen Winterspielen in Innsbruck je eine Goldmedaille in der Abfahrt und im Slalom. Zusätzlich heimste sie im Riesenslalom die Silbermedaille ein. Zuvor errang die Sportlerin zahlreiche Siege bei Deutschen Skimeisterschaften und dem Weltcup. Nach ihrem Triumph bei der Olympiade in Innsbruck zog sich Rosi Mittermaier offiziell aus dem aktiven Sport zurück.

Sie gründete eine Firma für Sportartikel und ging eine Reihe von sozialen Engagements ein. "Mit ihrer Herzlichkeit und ihrem Lachen hat sie uns alle inspiriert", sagt IOC-Präsident Thomas Bach zum Tod der sympathischen Sportlerin. Rosi Mittermaier hinterlässt neben ihrem Ehemann Christian die beiden Kinder Felix und Amelie.

Auch aktuell auf GLAM Illu:

Geburtstagsgeschenk aus dem Vorgarten gestohlen
Eine Bronzestatue zu Till Lindemanns Geburtstag - schon wieder weg

Eigentlich eine gute Idee, den Frontmann der Brachial-Rocker Rammstein zu dessen 60. Geburtstag am Mittwoch mit einer Bronzeskulptur zu ehren - schließlich sieht Till Lindemann bei seinen diversen Auftritten oft selbst wie aus Bronze gegossen aus. Doch Bildhauer Roxxy Roxx musste eine Schlappe hinnehmen. Eigentlich hätte er es ahnen können. Weiterlesen ...

Früher Tod einer großen Schauspielerin
Christina Drechsler stirbt mit nur 41 Jahren

Die meisten Menschen kennen sie aus TV-Serien wie Polizeiruf 110 oder Stromberg, aber Christina war weit mehr als das. Nun ist die Schauspielerin im Alter von 41 Jahren unerwartet verstorben, wie Kollege Sabin Tambea am Mittwoch auf Instagram in einem rührenden Post bekannt gab. Die Todesursache liegt bisher im Dunkeln. Weiterlesen ...

Auch die Tochter ist betroffen
Robbie Williams Tochter hat Legasthenie - wie der Papa

Es ist kein Zeichen mangelnder Intelligenz, aber doch eine schwere Bürde: Wie Vater Robbie Williams leidet auch Tochter Teddy unter einer Lese- und Schreibschwäche. Das hat bereits den Verlust einer guten Freundin verursacht, doch der Popstar hat einen guten Rat für seine älteste Tochter. Weiterlesen ...

Einer fehlt im Dschungelcamp
Martin Semmelrogge: Einfach nur den Flieger verpasst?

Am heutigen Mittwoch ist eigentlich bereits letzter Termin für die Teilnehmer an der neuen Staffel von Ich bin ein Star - holt mich hier raus!. Wer jetzt noch nicht in Australien ist, verpasst die Quarantänefrist bis zum Serienstart am 13. Januar. Martin Semmelrogge ist noch in Deutschland. Alles in Ordnung, heißt es - aber kann das stimmen? Weiterlesen ...

Mehr aktuelle News: Hier klicken !

Glam Illu - 06.01.2023 - Alle Rechte vorbehalten