Gewaltsamer Tod eines Nachtclubbesitzes

Mario Oliver Jutard ermordert - Schock für Stephanie von Monaco

Der gewaltsame Tod eines Nachtclubbesitzers ist in gewissem Sinn nicht gerade überraschend. Zur Besonderheit wird die Nachricht, wenn es sich um einen Ex-Geliebten von Prinzessin Stephanie von Monaco handelt, so wie bei Mario Oliver Jutard, der am letzten Mittwoch tot aufgefunden wurde. Die Begleitumstände sind nicht ganz klar.

Quelle: Instagram


Die Leiche des 71-jährigen dominikanischen Nachtclub-Chefs wurde am Mittwochabend in dessen Haus in Las Terrenas aufgefunden, berichtet die Zeitung France Dimanche. Offenbar fand die Polizei am Körper des Toten Anzeichen von Gewalteinwirkung. Die bisherige Tatrekonstruktion weist darauf hin, dass das Opfer geknebelt wurde und daran erstickt ist.

Das weist auf eine unbeabsichtigte Tötung hin, die durch die unsachgemäße Knebelung ausgelöst wurde. Die Polizei geht daher von einem Einbruch aus, worauf auch das Fehlen verschiedener Wertgegenstände und Uhren hinweist. Denkbar ist allerdings auch ein vorgetäuschter Raubüberfall, um einen anderen Tathintergrund zu verschleiern.

Quelle: Instagram


In den 1980er-Jahren lebte Mario Oliver Jutard in Los Angeles, wo er eine Reihe von Nachtclubs und Bars betrieb. In diese Zeit fällt auch die Affäre mit Prinzessin Stephanie von Monaco, die damals zu schweren Konflikten der aufmüpfigen Prinzessin mit dem Fürstenhaus führte. Weder der Ruf des Nachtclubkönigs als Playboy und Lebemann noch der Altersunterschied von 17 Jahren konnten die damals 22-jährige Stephanie davon abhalten, das Verhältnis öffentlich zur Schau zu stellen.

Schließlich ging es Schlag auf Schlag: Nachdem erste Gerüchte über eine anstehende Hochzeit aufkamen, fand das Verhältnis unvermittelt ein jähes Ende. Insidern zufolge haben die Prinzessin und der Nachtclub-Boss weiterhin Kontakt gehalten. Eine Stellungnahme zum Tod des früheren Geliebten hat die Prinzessin bisher nicht abgegeben.

Auch aktuell auf GLAM Illu:

Backstreet Boy meldet sich zu Wort
Nick Carter: "Mein Herz ist gebrochen"

Nach dem Backstreet Boys-Konzert am Freitag kam für Nick Carter die Hiobsbotschaft: Sein kleiner Bruder Aaron wurde am Samstag tot in seinem Haus aufgefunden. Damit geht eine komplizierte Beziehung zwischen dem Sänger und seinem Bruder zu Ende. Trotzdem fiel das Konzert am Sonntag nicht aus. Nick Carter äußert sich nun dazu. Weiterlesen ...

Überraschender Gesangsauftritt
Alfons Schuhbeck: Bühne statt Gefängnis

Statt in der Aufnahmestation der Justizvollzugsanstalt Landsberg tauchte Stargastronom und verurteilter Steuerstraftäter Alfons Schuhbeck überraschend auf der Bühne seines Dinner-Theaters teatro auf und schmetterte den Hit-Klassiker Sweet Caroline ins gerührte Publikum. Auch zum Strafverfahren gibt es etwas Neues. Weiterlesen ...

Glänzender Auftritt in New York
Charlène und Albert: Strahlen auf dem roten Teppich

Als wäre nie etwas gewesen - so präsentiert sich das monegassische Fürstenpaar auf dem roten Teppich anlässlich der Verleihung der Princess Grace Awards in New York. Neben dem traumhaften Blumenkleid der Fürstin von Terrence Bay fiel vor allem das harmonische Miteinander des Paars auf. Wie echt das ist, steht zur Diskussion. Weiterlesen ...

Mutter und Tochter in Dessous
Heidi und Leni machen in Unterwäsche Furore

Viele fanden es merkwürdig: Mutter und Tochter posieren gemeinsam für das Dessous-Label Intimissimi. Doch im Grunde stellt sich nur die Frage: Was ist anstößiger daran, dass Mutter und Tochter gemeinsam in Unterwäsche posieren als jede für sich? Leni Klum äußert sich nun erstmals zu der laufenden Diskussion. Weiterlesen ...

Mehr aktuelle News: Hier klicken !

Glam Illu - 07.11.2022 - Alle Rechte vorbehalten