Überraschender Gesangsauftritt

Alfons Schuhbeck: Bühne statt Gefängnis

Statt in der Aufnahmestation der Justizvollzugsanstalt Landsberg tauchte Stargastronom und verurteilter Steuerstraftäter Alfons Schuhbeck überraschend auf der Bühne seines Dinner-Theaters teatro auf und schmetterte den Hit-Klassiker Sweet Caroline ins gerührte Publikum. Auch zum Strafverfahren gibt es etwas Neues.



Merklich angeschlagen sah er schon aus, wie er da vor der Premiere des neuen Programms seines Varieté-Restaurants teatro nach dem Mikrophon griff und die Münchner Prominenz zu Tränen rührte. Minuten zuvor hatten auch seine Anwälte noch etwas Wichtiges zu vermelden: Alfons Schuhbeck wird gegen das Urteil des Landgerichts München I in Revision gehen.

Mit leicht verschleiertem Blick aus dunklen Augenhöhlen steht er da auf der Bühne, ganz offensichtlich ein gezeichneter Mann, der mit aller Kraft versucht, sich nicht unterkriegen zu lassen. Das fühlen auch die Anwesenden, von denen viele mit dem Starkoch seit vielen Jahren befreundet sind. Das Urteil über drei Jahre und zwei Monate Gefängnis lastet offenbar schwer auf dem prominenten Starkoch, der sich in bester Gastronomen-Manier zu helfen weiß: "Ich trinke jetzt zwei Schnäpse, weil die letzten zwei Wochen waren jetzt nicht so der Hit bei mir“, erklärt er den anwesenden Reportern nach seinem Auftritt. Und am Ende die Botschaft, die seine aktuelle Situation wohl am besten beschreibt: "Der Letzte macht das Licht aus."

Quelle: Instagram


Viele seiner Freunde empfinden das Strafmaß als überzogen, besonders, weil der Gastronom die Steuerhinterziehungen aus einer Notlage heraus begangen hat und nicht, um in Saus und Braus zu leben. „Das geht einfach nicht in meinen Kopf rein“, sagt Moderatorin und DJane Julia Siegel. „Er muss dann länger ins Gefängnis als ein Kinderschänder oder Vergewaltiger.“ Ob auch diejenigen das so sehen, die über die Revision zu entscheiden haben, bleibt abzuwarten.

Auch aktuell auf GLAM Illu:

Glänzender Auftritt in New York
Charlène und Albert: Strahlen auf dem roten Teppich

Als wäre nie etwas gewesen - so präsentiert sich das monegassische Fürstenpaar auf dem roten Teppich anlässlich der Verleihung der Princess Grace Awards in New York. Neben dem traumhaften Blumenkleid der Fürstin von Terrence Bay fiel vor allem das harmonische Miteinander des Paars auf. Wie echt das ist, steht zur Diskussion. Weiterlesen ...

Mutter und Tochter in Dessous
Heidi und Leni machen in Unterwäsche Furore

Viele fanden es merkwürdig: Mutter und Tochter posieren gemeinsam für das Dessous-Label Intimissimi. Doch im Grunde stellt sich nur die Frage: Was ist anstößiger daran, dass Mutter und Tochter gemeinsam in Unterwäsche posieren als jede für sich? Leni Klum äußert sich nun erstmals zu der laufenden Diskussion. Weiterlesen ...

Das schönste Ehepaar der Welt
Miss Puerto Rico heiratet Miss Argentinien

Ein Schönheitswettbewerb vor zwei Jahren blieb für Mariana Varela, früher Miss Argentinien, und Fabiola Valentin, früher Miss Puerto Rico, auch privat nicht ohne Folgen. Nun ist es offiziell: Die beiden Schönheitsköniginnen sind ein Ehepaar. Möglich ist diese Ehe allerdings erst seit ein paar Jahren. Weiterlesen ...

Mit der Berufung ein Eigentor geschossen
Jerome Boateng muss Millionenstrafe hinnehmen

Ob es eine gute Idee war, nach dem ersten Urteil in Berufung zu gehen, dürfte Fußballstar Jerome Boateng mittlerweile bezweifeln. Die Geldstrafe ist nun zwar geringer, aber dafür gilt der Fußballer nun wegen der höheren Zahl an Tagessätzen als vorbestraft. Nicht ganz unschuldig daran dürften auch die Anwälte sein. Weiterlesen ...

Mehr aktuelle News: Hier klicken !

Glam Illu - 05.11.2022 - Alle Rechte vorbehalten