Tod auf der Bowlingbahn

Migos-Rapper Takeoff bei Party erschossen

Am Dienstag erschoss ein noch unbekannter Mann auf einer Party in einem Bowlingcenter im texanischen Houston den Rapper Takeoff, eines der drei Mitglieder der Rap-Familie Migos. Bei der Polizei waren um 2:30 Uhr morgens Berichte über Schüsse eingegangen. Rätselhaft sind bisher noch die Begleitumstände.

Quelle: Instagram


Berichten von Sicherheitskräften zufolge war Takeoff gerade bei einem Würfelspiel mit seinem Onkel und Migos-Mitglied Quavo, als aus nicht näher bekannten Gründen Streit mit einer Gruppe bis jetzt unbekannter Männer ausbrach. Einer von ihnen zog eine Waffe und schoss auf Takeoff, der vermutlich in den Kopf getroffen wurde.

Beim Eintreffen der Polizei war von den unbekannten Männern nichts mehr zu sehen. Die anlaufenden Ermittlungen beschäftigen sich neben der Identität des Schützen auch mit den Hintergründen, die zu dem Streit und schließlich zu dem tödlichen Schuss geführt haben.

Quelle: Instagram


Takeoff wurde 28 Jahre alt. Er war seit elf Jahren Mitglied der familiären Hiphop-Projekts Migos, bestehend aus Takeoff, seinem Onkel Quavo und Cousin Offset. Die Gruppe erhielt zwei Grammy-Nominierungen und erreichte vier Mal die Top Ten der Billboard Hot 100.

Auch aktuell auf GLAM Illu:

Comeback durch die Hintertür?
Luke Mockridge macht eine neue Show - oder doch nicht?

Einst war er das beste Show-Pferd im Sat.1-Stall - dann bereiteten Anschuldigungen seiner Ex-Freundin wegen sexueller Gewalt der Karriere von Star-Comedian Luke Mockridge ein jähes Ende. Doch nun häufen sich die Gerüchte, der Komiker kehre 2023 mit einer neuen Show zu Sat.1 zurück. Verblüffend ist die Reaktion des Senders. Weiterlesen ...

Ein Moderator greift zur Waffe
Thore Schölermann: Im Notfall auch mit der Waffe kämpfen

Respekt - das ist das am meisten genutzte Wort in den Kommentaren zum letzten Instagram-Post von ProSieben-Moderator Thore Schölermann. Der nämlich hat sich jüngst bei der Bundeswehr reaktivieren lassen, um Deutschlands Demokratie auch mit der Waffe in der Hand zu verteidigen. Einer der Gründe stimmt nachdenklich. Weiterlesen ...

Genervte Mutter zieht Schlussstrich
Wolke Hegenbarth will kein zweites Kind - zu anstrengend

So hatte sich Schauspielerin Wolke Hegenbarth das Mutter-Dasein nach der Geburt des ersten Kindes nicht vorgestellt. Als Individuum hätte sie in den ersten zwölf Monaten gar nicht mehr existiert, so sehr hatte sie ihr Sohn Avi in Anspruch genommen. Daher soll es damit auch genug sein. Die Mütter mit mehreren Kindern dürfte das verblüffen. Weiterlesen ...

Super-Event im Vampirschloss
Die Halloween-Megaparty steigt im Schloss von Dracula

Elon Musk hat sich angesagt, so wie weitere Größen aus Showbusiness und Tech-Szene. Der Veranstaltungsort könnte nicht passender sein: Burg Bran in der Nähe der rumänischen Stadt Brasov. Bewohnt wurde sie im 15. Jahrhundert angeblich von Fürst Vlad Dracul, besser bekannt als Graf Dracula. Sagt zumindest ein berühmter Autor. Weiterlesen ...

Mehr aktuelle News: Hier klicken !

Glam Illu - 02.11.2022 - Alle Rechte vorbehalten