Prinz Harrys Versuch einer Einigung scheitert

Camilla hält Mediation für Unsinn

Wie jetzt bekannt wurde, hatte Prinz Harry im Frühjahr auf dem Weg zu den Invictus Games einen Besuch bei Königin Elisabeth eingeplant, dem ein vom damaligen Thronerben Charles angestrebtes Gespräch voranging. Darin hatte Harry konstruktive Vorschläge zu einer Versöhnung vorgetragen. Dem stand aber einiges entgegen.

Quelle: Instagram


Wie ein Auszug aus dem kommenden Buch der Royals-Expertin Katie Nicholls im Magazin Vanity Fair belegt, soll es zu einer zwiespältigen Aussprache zwischen Harry, Meghan und dem damaligen Prinz Charles, heute König Charles III, gekommen sein. Dabei hatte alles so gut angefangen.

„Harry ging mit Umarmungen und den besten Absichten hinein und sagte, er wolle die Luft reinigen“, so zumindest drückte es ein Freund der königlichen Familie gegenüber Katie Nicholls aus. Als der abtrünnige Royal dann allerdings vorschlug, einen Mediator einzuschalten, um den Abgrund zwischen den Sussexes und der königlichen Familie zu überbrücken, erntete er vor allem eines: Unverständnis.

Quelle: Instagram


Während Charles hauptsächlich mit Verwirrung reagierte – so, als hätte er von Mediation noch nie etwas gehört – stieß Harry bei Camilla auf strikte Ablehnung. "Sie prustete tatsächlich in ihren Tee", berichtet der Freund der Familie. Die Idee fand sie lächerlich – schließlich seien sie eine Familie, die ihre Angelegenheiten untereinander regele.

Mediation ist eine fortgeschrittene Form der Konfliktbearbeitung, bei der die Kontrahenten ihre wahren Interessen ergründen und auf dieser Basis dann gemeinsam an Lösungsmodellen arbeiten. Das Zerwürfnis zwischen den Sussexes und der restlichen königlichen Familie wäre ein typischer Fall, bei dem Mediation zum Erfolg führen kann. Die strikte Weigerung der heutigen Königsgattin deutet darauf hin, dass das Königshaus an einer Einigung nicht wirklich interessiert ist.

Auch aktuell auf GLAM Illu:

Gipfeltreffen deutscher Musikgrößen
Reeperbahn-Festival: nach zwei Jahren wieder in die Vollen

Wer wissen möchte, wie es um die deutsche Popszene bestellt ist, besucht das Reeperbahn-Festival. Nach zweijährigem Schongang erwartet Festivalleiter Alexander Schulz dieses Jahr etwa 40.000 Besucher. Das dürfte bei dem diesjährigen Line-up kein Problem darstellen. Weiterlesen ...

Landgericht lässt Klage zu
Das Verfahren gegen Gil Ofarim beginnt am 24. Oktober

Allein schon die Tatsache, dass das Landgericht Leipzig der örtlichen Staatsanwalt folgt und sich für zuständig erklärt, ist nach Ansicht von Gil Ofarims Anwalt Alexander Stevens ein Indiz dafür, dass das Gericht einen politisch motivierten Schauprozess anstrebt. Doch es gibt auch noch andere Beschuldigungen. Weiterlesen ...

Die Frisur des Anstoßes
Pietro Lombardi und Ex Sarah Engels: Zoff vor der Community

Ganz so harmonisch wie von den früheren Eheleuten Pietro Lombardi und Sarah Engels verkündet scheint das nacheheliche Verhältnis dann doch nicht zu sein. Anlässlich der Namensgebungsparty des erwarteten Nachwuchses mit der aktuellen Partnerin gab es Zoff um Sohn Alessio. Da scheint allerdings mehr dahinter zu stecken. Weiterlesen ...

Influencerin ist wieder auf der Piste
Cathy Hummels: Das Dirndl verrät den Beziehungsstatus

Eine Jahrhunderte alte bayerische Tradition feiert bei jedem Oktoberfest fröhliche Wiederauferstehung: Junge Frauen, die (wieder) ungebunden sind, signalisieren das durch ein Detail an ihrem Dirndl. Die frisch getrennte Influencerin Cathy Hummels packte die Gelegenheit beim Schopf, doch die Männer müssen auch wissen, wohin sie blicken sollen. Weiterlesen ...

Mehr aktuelle News: Hier klicken !

Glam Illu - 23.09.2022 - Alle Rechte vorbehalten